Forum für den Schönhengstgau

Login
Suchen

Registrieren
Private Nachrichten
Profil
Mitgliederliste
Benutzergruppen
FAQ
Impressum





Geschichte der Stadt Zwittau und ihrer Umgebung

Mährisch Trübau

Kreis Landskron

Schönhengster Heimatbund e.V.




Neue Antwort erstellen  Neues Thema eröffnen SCHÖNHENGST Foren-Übersicht » Zwittau und Umgebung Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Familie Million in M.-Wiesen /Brüsau
   Autor
Nachricht
 
Jakob

Foren-Profi

Beiträge: 149
Anmeldedatum: 23.06.2020
Wohnort: Mannheim
Beitrag Familie Million in M.-Wiesen /Brüsau. Verfasst am: 27.12.2020, 12:02    
  Antworten mit Zitat      
Liebe Forscher,

bei meiner Forschung in Mußlau zur Familie Siegl stieß ich auf einen Lorenz Siegl, der eine Veronica Million als zweite Frau am 14.11.1769 heiratete.
Veronica ist die Tochter des Matthäus Million Wagnermeister, Sämann, Häusler und Tischler in Mährisch-Wiesen.

Ich habe seine erste Hochzeit am 19.11.1737 mit Marina, geb. Bartholomäus Hüttner.
Jedoch starb Marina am11.4.1752 mit 35 Jahren, sodass Matthäus erneut am 4.2.1753 die Barbara Miller (Müller) heiratete. Diese Barbara ist die Tochter des Johannes Miller aus Mährisch-Wiesen vom Bauerngrund Nr.5. Die Familienhistorie der Müllers ist im Werk "Die Geschichte der Bauernhöfe von Mährisch-Wiesen" nachzulesen. Die Familie kann dort ab 1675 nachgewiesen werden, da sie dort in diesem Jahr den Hof kaufen. Dovor gehörte der Grund dem landsgesellischen Erbe an.

Die Familie Müller in M.-Wiesen kann man bis etwa 1850 auf dem selben Hof zurückverfolgen.

Aber mir geht es um die Familie Million. Hat jemand auch diesen Namen in seinem Stammbaum? Wer forscht noch in Wiesen zu dieser Zeit?

Über den Mätthäus Million komme ich nicht weiter heraus. Hat jemand einen Tipp?
Ich fand auch seinen Sterbeeintrag oder den seiner Frau nicht. Daher kann ich auf kein Geburtsdatum schlussfolgern.

Ich bin über jede Hilfe dankbar.

Liebe Grüße
Jakob
_________________
Wiesen, Brüsau: Schlögl,
Oberheinzendorf: Löffler, Grolig, Schuster
Brünnlitz: Blaschka, Müller, Tutsch
Bielau: Razka, Tutsch
Mohren, Lotschnau: Schlögl, Hiller
Ehrnsdorf: Markus, Neuer, Sponner
Chrostau: Hack oder Hak
Öls, Bistritz, Wojes

Zuletzt bearbeitet von Jakob am 22.01.2021, 10:04, insgesamt einmal bearbeitet
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Thomas

Moderator

Beiträge: 997
Anmeldedatum: 19.05.2007
Wohnort: Eßlingen am Neckar
Beitrag Aw.: Familie Million in M.-Wiesen /Brüsau. Verfasst am: 27.12.2020, 14:05    
  Antworten mit Zitat      
Ich könnte mir vorstellen, dass Müller, Miller, Million alles derselbe Name mit unterschiedlicher Schreibweise ist.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Jakob

Foren-Profi

Beiträge: 149
Anmeldedatum: 23.06.2020
Wohnort: Mannheim
Beitrag Aw.: Familie Million in M.-Wiesen /Brüsau. Verfasst am: 27.12.2020, 14:53    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Thomas,

Mit dem Namen Müller ist das so eine Sache...

Das ist einer der häufigsten Namen aber ich schau mal nach, ob ich einen Mathäus Million/Miller/Müller im Geburtsregister um 1710 finde, was ja, wenn man vom ersten Heiratsdatum ausgeht, in etwa hinhauen könnte.

PS: Wegen dem Screenshot aus dem register habe ich dir eine Mail geschrieben.
Liebe Grüße
Jakob
_________________
Wiesen, Brüsau: Schlögl,
Oberheinzendorf: Löffler, Grolig, Schuster
Brünnlitz: Blaschka, Müller, Tutsch
Bielau: Razka, Tutsch
Mohren, Lotschnau: Schlögl, Hiller
Ehrnsdorf: Markus, Neuer, Sponner
Chrostau: Hack oder Hak
Öls, Bistritz, Wojes
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Thomas

Moderator

Beiträge: 997
Anmeldedatum: 19.05.2007
Wohnort: Eßlingen am Neckar
Beitrag Aw.: Familie Million in M.-Wiesen /Brüsau. Verfasst am: 27.12.2020, 23:55    
  Antworten mit Zitat      
Lieber Jakob,

ich habe 1878 eine Trauung von
Franz Rohatsch * 21.04.1854 aus Ober Heinzendorf
mit
Franziska Müller * 13.10.1856 in Mußlau

deren Tochter
Maria Amalia Rohatsch * 04.08.1874 in Mährisch-Wiesen 5

Die Großeltern der Tochter waren
Franz Rohatsch * 05.02.1828 Ober Heinzendorf
oo Magdalena Katharina Michele * 21.04.1815 in Mährisch-Wiesen 4

Franz Müller getauft 6.11.1810 Mährisch Wiesen 6 (später Bauer Mährisch Wiesen 5)
oo Thekla Siegl getauft 23.09.1811 Mußlau 2

Urgroßeltern:
Bartholomäus Rohatsch getauft 10.08.1794 Porstendorf
oo Appolonia Klemsche aus Ober Heinzendorf 15

Anton Michele getauft 28.05.1776 Mährisch-Wiesen 4, Sohn des Franz Michele
oo Anna Maria Siegl aus Mußlau 7, Tochter des Joseph Siegl, Bauer in Mußlau 7 und Antonia Hykade, Erbrichtertochter aus Ober Heinzendorf

Valentin Müller, Sohn des Lorenz (Laurentius) Müller
oo Katharina Müller (wohnte in Mährisch Wiesen)

Johann Siegl (wohnte in Mußlau)
oo Johanna Pestl

Herzlicher Gruß
Thomas

Zuletzt bearbeitet von Thomas am 29.12.2020, 14:41, insgesamt 2-mal bearbeitet
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Jakob

Foren-Profi

Beiträge: 149
Anmeldedatum: 23.06.2020
Wohnort: Mannheim
Beitrag Aw.: Familie Million in M.-Wiesen /Brüsau. Verfasst am: 28.12.2020, 09:40    
  Antworten mit Zitat      
Lieber Thomas,

also ich würde bei den Micheles den Franz als den einordnen, der am 1.3.1763 den Hof gekauft hatte. In der Geschichte der Bauernhöfe von mährisch-Wiesen nachzulesen.

"Am 1.3.1763 übernahm Franz Michele den Grund von seinem verstorbenen Vater Martin Michele um 200 Mark. Im Jahre 1802, am 14.5., verkaufte die Witwe Barbara Michelin den Bauerngrund nach ihrem 1797 verstorbenen Gatten dem Sohn Anton Michele um 200 Mark oder 240 fl. und nahm sich ein Ausgedinge. Am 6.2.1828 verkaufte Anton Michele seinem Sohn Johann Michele den Grund um 2000 fl. CM. Die Eltern nahmen ein Ausgedinge mit dem Bienengartel zu Futter. Als Johann Michele 1839 Viktoria, Tochter des Richters und Grundbesitzers Mathes Jäckl von Muslau heiratete, war noch ein Schuldenstand von 850 fl. an den Vater des Bräutigams zu bezahlen."

Wegen den Siegls: Also bei denen denke ich, dass die Familie vom Grund Nr.11 kam, da Steis dort schon 1580 einen Siegl als Besitzer nennt. Der Hof bleibt nach 1580 nur zwei Generationen noch in Besitz der Siegls. Ich nehme an, dass sich aus Kindern der letzten Generation die zwei Siegl Familien gebildet hatten oder sie sich später gründeten, da damals noch keine Hausnummern vergeben waren, kann man die Entstehung der beiden Familien nicht so genau bestimmen.

Ich habe beim Forschen in den KBs einen Blasius Siegl, verheiratet mit einer Marina, der am 28.11.1668 eine Tochter namens Barbara taufen lässt. Ich hatte dir ja schon geschickt , dass am 25.11.1758 eine Marina Siegl mit 98 Jahren stirbt. Dabei steht "Witwe nach dem Bauern Caspar Siegl aus Musslau". Wenn man ihr Sterbedatum zurückrechnet und von der ungefähren Gleich­alt­rig­keit von Caspar und seiner Frau ausgeht, so kommt man zum Geburtsdatum um 1660. Entweder, das Geburtsdatum ist älter als die KBs oder der Eintrag befindet sich im unleserlichen Teil der KBs.

Viele Grüße
Jakob
_________________
Wiesen, Brüsau: Schlögl,
Oberheinzendorf: Löffler, Grolig, Schuster
Brünnlitz: Blaschka, Müller, Tutsch
Bielau: Razka, Tutsch
Mohren, Lotschnau: Schlögl, Hiller
Ehrnsdorf: Markus, Neuer, Sponner
Chrostau: Hack oder Hak
Öls, Bistritz, Wojes
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Burkhard Goetzl

Moderator

Beiträge: 778
Anmeldedatum: 04.06.2007
Wohnort: Laubach
Beitrag Aw.: Aw.: Familie Million in M.-Wiesen /Brüsau. Verfasst am: 28.12.2020, 16:27    
  Antworten mit Zitat      
Thomas hat Folgendes geschrieben:
Lieber Jakob,

ich habe 1878 eine Trauung von
Franz Rohatsch * 21.04.1854 aus Ober Heinzendorf
mit
Franziska Müller * 13.10.1856 in Mußlau

deren Tochter
Maria Amalia Rohatsch * 04.08.1874 in Mährisch-Wiesen 5

Die Großeltern der Tochter waren
Franz Rohatsch * 05.02.1828 Ober Heinzendorf
oo Magdalena Katharina Michele * 21.04.1815 in Mährisch-Wiesen 4

Franz Müller getauft 6.11.1810 Pfarre Brüsau
oo Thekla Siegl getauft 23.09.1811 Pfarre Brüsau

Urgroßeltern:
Bartholomäus Rohatsch getauft 10.08.1794 Porstendorf
oo Appolonia Klemsche aus Ober Heinzendorf 15

Anton Michele getauft 28.05.1776 Mährisch-Wiesen 4, Sohn des Franz Michele
oo Anna Maria Siegl aus Mußlau 7, Tochter des Joseph Siegl und Antonia Hykade aus Ober Heinzendorf

Valentin Müller, Sohn des Lorenz (Laurentius) Müller
oo Katharina Müller (wohnte in Mährisch Wiesen)

Johann Siegl (wohnte in Mußlau)
oo Johanna Pestl

Herzlicher Gruß
Thomas

Hallo Thomas u. Jakob,
zu dem Bartholomäus Rohatsch oo Appolonia Klemsche habe wir Thomas und ich uns vor Jahren ausgetauscht. Bartholomäus ist ja der Ururenkel, über seine Mutter, meiner Vorfahren.
Jetzt hätte ich einmal eine Frage zu den Ortsbezeichnungen. Ich habe damals LANGENDORF eingegeben, zusätzlich im Text vermerkt MÄHRISCH WIESEN No. ...
Wenn ich die hier genannten Personen mit meinem Bestand vergleiche bekomme ich den Eindruck Langendorf und Mährisch Wiesen ist der gleiche Ort. Ist das richtig und wie wäre der Ortsname zeitlich richtig einzuordnen?

VG Burkhard (Götzl)
_________________
Burkhard Götzl
Familienforscher und Ortsberichterstatter
für Porstendorf, Uttigsdorf, Kunzendorf, Tschuschitz und Mährisch-Trübau

Besuchen Sie meine Forschungsseite im Internet:
https://goetzl.lima-city.de/
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Thomas

Moderator

Beiträge: 997
Anmeldedatum: 19.05.2007
Wohnort: Eßlingen am Neckar
Beitrag Aw.: Familie Million in M.-Wiesen /Brüsau. Verfasst am: 28.12.2020, 16:44    
  Antworten mit Zitat      
Burkhard Goetzl hat Folgendes geschrieben:

Hallo Thomas u. Jakob,
zu dem Bartholomäus Rohatsch oo Appolonia Klemsche habe wir Thomas und ich uns vor Jahren ausgetauscht. Bartholomäus ist ja der Ururenkel, über seine Mutter, meiner Vorfahren.
Jetzt hätte ich einmal eine Frage zu den Ortsbezeichnungen. Ich habe damals LANGENDORF eingegeben, zusätzlich im Text vermerkt MÄHRISCH WIESEN No. ...
Wenn ich die hier genannten Personen mit meinem Bestand vergleiche bekomme ich den Eindruck Langendorf und Mährisch Wiesen ist der gleiche Ort. Ist das richtig und wie wäre der Ortsname zeitlich richtig einzuordnen?

VG Burkhard (Götzl)


Hallo Burkhard,

ja das ist der gleiche Ort! Ich würde immer den Namen Mährisch-Wiesen verwenden, denn so taucht er in den Krichenbüchern auf.
Siehe auch:
http://www.zwittau.de/orte/wiesen/wiesen.htm#zumaehrischwiesen

Viele Grüße
Thomas
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Jakob

Foren-Profi

Beiträge: 149
Anmeldedatum: 23.06.2020
Wohnort: Mannheim
Beitrag Aw.: Familie Million in M.-Wiesen /Brüsau. Verfasst am: 28.12.2020, 17:20    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Burkhard,

das mit dem Ortsnamen ist verwirrend. In den KBs taucht "Langendorf" nie auf, doch Wolny erwähnt ihn in seinem Werk. Der Name rührt höchst wahrscheinlich von der Anlegung des Dorfes, das ja einem "Straßendorf" entspricht. Anderes Beispiel wäre Stangendorf, wenn ich das richtig interpretiert habe. Vor der Landesgrenzeneinteilung (weiß jemand wann das war?) existierte nur ein Ort namens Wiesen, doch als die Grenze entlang der Zwitta verlegt wurde und diese durch Wiesen floss, wurde der Ort politisch geteilt. Böhmisch-Wiesen befand sich nun im Chrudimer Kreis und war selbständig mit eigenem Ortsvorsteher. Mährisch-Wiesen wurde nach dem der Mährische Landtag am 23.11.1866 beschloss, Nieder-Rauden von Mußlau und Mährisch-wiesen zu trennen, ein Ort. Beide "Ortsteile" wählten gemeinsam den Ortsvorsteher, der 1901 sogar mal mein Ururgroßvater Alois Schlögl war. Doch gesellschaftlich fühlten sich Wiesen und Wiesen immer vereint. Zeitgeschick ist nun, dass die Orte wieder vereint sind.

Liebe Grüße
Jakob
_________________
Wiesen, Brüsau: Schlögl,
Oberheinzendorf: Löffler, Grolig, Schuster
Brünnlitz: Blaschka, Müller, Tutsch
Bielau: Razka, Tutsch
Mohren, Lotschnau: Schlögl, Hiller
Ehrnsdorf: Markus, Neuer, Sponner
Chrostau: Hack oder Hak
Öls, Bistritz, Wojes
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Burkhard Goetzl

Moderator

Beiträge: 778
Anmeldedatum: 04.06.2007
Wohnort: Laubach
Beitrag Aw.: Familie Million in M.-Wiesen /Brüsau. Verfasst am: 28.12.2020, 17:37    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Jakob,
nach dem Post von Thomas ändere ich nun meine Ortsbezeichnung von Langendorf in Mährisch Wiesen. Das betrifft wohl bei mir 7 Familien. Diese werde ich dann Dir Jakob an Deine Mailadresse "maehrisch-wiesen(at)web.de" schicken.
Solltest Du als "Wiesen"-Fachmann dabei feststellen, daß da etwas in Böhmisch-Wiesen geändert werden muß, bitte ich um kurze Mitteilung.

VG Burkhard (Götzl)
_________________
Burkhard Götzl
Familienforscher und Ortsberichterstatter
für Porstendorf, Uttigsdorf, Kunzendorf, Tschuschitz und Mährisch-Trübau

Besuchen Sie meine Forschungsseite im Internet:
https://goetzl.lima-city.de/
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Thomas

Moderator

Beiträge: 997
Anmeldedatum: 19.05.2007
Wohnort: Eßlingen am Neckar
Beitrag Aw.: Aw.: Familie Million in M.-Wiesen /Brüsau. Verfasst am: 28.12.2020, 20:40    
  Antworten mit Zitat      
Jakob hat Folgendes geschrieben:
Hallo Burkhard,
... das ja einem "Straßendorf" entspricht. Anderes Beispiel wäre Stangendorf, wenn ich das richtig interpretiert habe. ...
Liebe Grüße
Jakob

Nein das ist nicht richtig interpretiert.
Im Buch "Stangendorf im Schönhengstgau", herausgegeben 1983 Verlag Hans Memminger, Freiberg a. N. wird auf Seite 34 geschrieben, dass der Ort seinen Namen von dem bischöflichen Ritter DIETRICH STANGE erhalten haben dürfte.
"Er enstammte einer osterländischen Familie, die auch große Landkäufe in Ostpreußen durchführte und im Schönhengstgau kolonisierte (Das Osterland ist eine Landschaft zwischen Mulde und Saale um Leipzig)." Eine Gründungsurkunde von Stangendorf ist aber nicht erhalten.
1277 erscheint er als Marshall Dietrich Stange von Friedberg, 1282 ist er mährischer Kämmerer.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Jakob

Foren-Profi

Beiträge: 149
Anmeldedatum: 23.06.2020
Wohnort: Mannheim
Beitrag Aw.: Aw.: Aw.: Familie Million in M.-Wiesen /Brüsau. Verfasst am: 28.12.2020, 20:59    
  Antworten mit Zitat      
Nein das ist nicht richtig interpretiert.

Es war nur eine Vermutung und da ich nicht in Stangendorf forsche und mich mit dessen Historie nicht befasse, ging ich lediglich dem Wortlaut nach.
_________________
Wiesen, Brüsau: Schlögl,
Oberheinzendorf: Löffler, Grolig, Schuster
Brünnlitz: Blaschka, Müller, Tutsch
Bielau: Razka, Tutsch
Mohren, Lotschnau: Schlögl, Hiller
Ehrnsdorf: Markus, Neuer, Sponner
Chrostau: Hack oder Hak
Öls, Bistritz, Wojes
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Seite 1 von 2 .:. Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
SCHÖNHENGST Foren-Übersicht » Zwittau und Umgebung
.

 

 






Copyright 2002-2003 Vereor Studios. Powered by pHpBB. Copyright pHpBBGroup





Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 2642