Forum für den Schönhengstgau

Login
Suchen

Registrieren
Private Nachrichten
Profil
Mitgliederliste
Benutzergruppen
FAQ
Impressum





Geschichte der Stadt Zwittau und ihrer Umgebung

Mährisch Trübau

Kreis Landskron

Schönhengster Heimatbund e.V.




Neue Antwort erstellen  Neues Thema eröffnen SCHÖNHENGST Foren-Übersicht » Zwittau und Umgebung
Neuigkeiten aus Zwittau
   Autor
Nachricht
 
Thota

Moderator

Beiträge: 908
Anmeldedatum: 13.06.2007
Wohnort: Mannheim
Beitrag Neuigkeiten aus Zwittau. Verfasst am: 14.09.2023, 18:05    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Zusammen,

hier ein paar Neuigkeiten aus Zwittau, die ich vor 4 Wochen erfahren habe.

Neben der Ottendorfer Lesehalle wird ein Haus renoviert. Dieses soll die Krippenausstellung aufnehmen. Es wird auch zwischen beiden Häusern ein Verbindungshaus geben, wo die Gaderobe und Toiletten sein werden..

Zwischen der Lesehalle und der Zwittawa wird der Platz neu gestalltet und soll dann wieder das Denkmal der Mutterliebe bekommen, welches jetzt im Langerpark steht. Das Denkmal wurde in den 70er Jahren in den Langerpark gebracht, um für die Straße Platz zu schaffen. Jetzt kommt sie fast an ihren angestammten Platz zurück.

Um Zwittau Richtung Greifendorf-Brüsau wird eine Umgehungstraße gebaut, damit die großen LKWs nicht mehr unter den Brücken der Eisenbahn durchfahren müssen, was immer zu Verkehrsproblemen führte. In der Nähe des Gasthauses Weiberkränk kommt die neue und alte Straße wieder zusammen.

Auch wurde eine Umgehungsautobahn um Hradec Kralove (Königsgrätz) gebaut. Sie endet ein paar Kilometer vor Vysoke Mýto ( Hohenmauth ) und soll bis Litomysl weitergebaut werden. Somit verkürzt sich die Reisezeit erheblich.

Ich bin sehr daruf gespannt was im Jahre 2024, bzw. 2025 fertig ist. Man sieht, Zwittau ist immer eine Reise wert.
_________________
Mit bestem Gruß
Thomas Tast
Mannheim
Ortsberichtserstatter Greifendorf
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Herbert Gerlich

Foren-Profi

Beiträge: 262
Anmeldedatum: 24.12.2007
Wohnort: Frankfurt am Main
Beitrag Aw.: Neuigkeiten aus Zwittau. Verfasst am: 15.09.2023, 11:03    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Thomas,
vielen Dank für die Informationen!
Viele Grüße aus Frankfurt
Herbert
_________________
Herbert Gerlich
D 60388 Frankfurt am Main
FN: Gerlich, Ille, Makowsky, Tempes aus Zwittau und Umgebung
FN: Lichtneckert aus Haid (Bor u Tachov) und Altzedlisch (Stare Sedliste), Böhmen
FN: Tiszauer, Tissauer aus Hammer, Lockenhaus, Ungarn
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rosamunde

Foren-Jungspund

Beiträge: 34
Anmeldedatum: 23.01.2010
Wohnort: Rastatt
Beitrag Aw.: Neuigkeiten aus Zwittau. Verfasst am: 07.04.2024, 23:04    
  Antworten mit Zitat      
Guten Abend,
in einigen Heimatbüchern wird erwähnt, dass der Bildhauer Andreas Stiepak bei den
Weihnachtskrippen in Zwittau mitgearbeitet hat und auch Schnitzkurse gegeben hat.
Ihr Hinweis,dass in Zwittau ein Haus renoviert wird für die Weihnachtskrippen hat mich
aufhorchen lassen.
Sind das noch die schönen alten barocken Krippen, von denen es wahrscheinlich nur
noch wenige gibt.Es sei denn sie sind nach dem Krieg auch wieder renoviert worden.
Offenbar haben es bei der Vertreibung nur 4 Krippen in den Westen geschafft.Davon
ist eine in Kanada und die Tyrolt-Krippe befindet sich in Essen in einer Kirche.
Wie kann ich herausfinden wo die Krippen eingelagert sind,bis sie in dem renovierten
Haus ausgestellt werden?
Wer einen Tipp geben kann,bitte melden-
Viele Grüße
Annerose
_________________
Ich suche nach Ahnen in Zwittau und Umgebung,insbeson-
dere Mährisch-Lotschnau, Lauterbach
Gesucht werden die Namen: Stiepak, Friedl,Blaschek
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Thota

Moderator

Beiträge: 908
Anmeldedatum: 13.06.2007
Wohnort: Mannheim
Beitrag Aw.: Neuigkeiten aus Zwittau. Verfasst am: 08.04.2024, 00:57    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Annerose,

ein Teil der Krippen sind im Zwittauer Stadtmuseum ausgestellt.

Nach dem Krieg kamen sie nach Pardubitze und von dort einige Jahre später wieder nach Zwittau. Ob sie vollständig sind und welche es sind, kann ich leider nicht sagen. Sicher ist, das die
Krippe der Stadtkirche dort ist.

https://www.ceskeapolskebetlemy.cz/de/grose-mechanische-weihnachtskrippe-in-zwittau/
_________________
Mit bestem Gruß
Thomas Tast
Mannheim
Ortsberichtserstatter Greifendorf
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Rosamunde

Foren-Jungspund

Beiträge: 34
Anmeldedatum: 23.01.2010
Wohnort: Rastatt
Beitrag Aw.: Neuigkeiten aus Zwittau. Verfasst am: 08.04.2024, 21:20    
  Antworten mit Zitat      
Recht herzlichen Dank Herr Tast,
ich bin immer wieder beeindruckt wieviele Informationen sie herausfinden und weiter-
geben können.Sie waren mir eine große Hilfe in Bezug auf die Weihnachtskrippen.
Natürlich werde ich die große mechanische Weihnachtskrippe in Zwittau besuchen
sobald ich dort bin.Auch Danke für die tollen Videos.
Viele Grüße
Annerose
_________________
Ich suche nach Ahnen in Zwittau und Umgebung,insbeson-
dere Mährisch-Lotschnau, Lauterbach
Gesucht werden die Namen: Stiepak, Friedl,Blaschek
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Rosamunde

Foren-Jungspund

Beiträge: 34
Anmeldedatum: 23.01.2010
Wohnort: Rastatt
Beitrag Aw.: Neuigkeiten aus Zwittau. Verfasst am: 12.05.2024, 23:08    
  Antworten mit Zitat      
Gerade bin ich aus Zwittau zurückgekommen.Mit meiner Familie war ich eine Woche auf
Spurensuche unserer Ahnen und waren auch mehrfach fündig.Bei zahlreichen Besuchen der Friedhöfe in der näheren Umgebung von Zwittau und vorallem in Zwittau selbst konnten wir
erstaunlich viele alte deutsche Familiengräber entdecken,z.T.über 100 Jahre alt.
Mitunter fanden wir den Namen Stiepak,Zwittau im Sockel eingraviert.
Ein Höhepunkt war das Kriegerdenkmal: Abschied nehmender Soldat eine Statue von 1921
und eine trauernde Engelsfigur im Stadtmuseum Zwittau aus der Steinmetzwerkstatt von
Andreas Stiepak, unserem Urgroßvater.
Ohne Sprachübersetzer ist es kaum möglich diese Sprache zu verstehen.Auf meine mehr-
fache Frage ob jemand deutsch oder englich mit uns sprechen kann,wurde meist rigoros
verneint.Ein Friedhofswärter, der uns lebhaft einiges erklärt hat, wir aber nichts verstanden
haben, deutete uns zum Schluss an, wir sollten russisch mit ihm reden,dann würde die
Verständigung klappen.Was für eine Idee!
Die mechanische Weihnachtskrippe auf die ich so neugierig war,wird gerade renoviert und
erst im Advent für das Publikum aufgebaut.Ganz wenige Exponate sind im Stadtmuseum zu
sehen und es macht Spaß diesen hüpfenden Schäfchen und Häschen zuzusehen.
_________________
Ich suche nach Ahnen in Zwittau und Umgebung,insbeson-
dere Mährisch-Lotschnau, Lauterbach
Gesucht werden die Namen: Stiepak, Friedl,Blaschek
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
catharina

Foren-Profi

Beiträge: 131
Anmeldedatum: 20.02.2020
Beitrag Aw.: Neuigkeiten aus Zwittau. Verfasst am: 13.05.2024, 07:35    
  Antworten mit Zitat      
Die Idee ist doch nicht so abwegig, wo die in der Ostzone gelandeten Vertriebenen/Nachfahren Russisch gelernt haben :-)

Haben Sie denn eine App auf dem Smartphone zur Verständigung benutzt? Ist schon toll, dass es so etwas heutzutage gibt.
Grüße
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Seite 1 von 1 .:.
SCHÖNHENGST Foren-Übersicht » Zwittau und Umgebung
.

 

 






Copyright 2002-2003 Vereor Studios. Powered by pHpBB. Copyright pHpBBGroup





Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 2777